buildup - für eine Welt, die zunehmend digital wird.
Ihre SwissBIMLibrary


Unsere Welt wird zunehmend digital

Die Digitalisierung beeinflusst zunehmend unser Informations- und Konsumverhalten. Und sie macht auch vor dem Bauen nicht halt! Die fortschreitende Digitalisierung betrifft nahezu jedes Unternehmen. Alles, was digitalisierbar ist, wird digitalisiert. Zunehmend etabliert sich das Vorgehen «erst digital – dann real»

Building Information Modelling (BIM) wird somit vom Informationsstandard zu einem Bau- und einem Bauprodukt-Standard! Mit BIM setzt sich eine neue Methode für alle Beteiligten durch, auch für Unternehmungen und Bauprodukthersteller. 


Digitale Daten - das neue Baumaterial

Immer mehr Planer, Architekten und Ingenieure haben mit BIM zu tun, und die Forderung, dass Hersteller die jeweiligen BIM Anwendungen unterstützen, wird zunehmend lauter. Die ersten Schritte, welche die Hersteller in diese Richtung unternehmen sollten, sind den Planern bereits klar: Zur Planung müssen «Digitale Daten, frei verfügbar und in einer guten Qualität» seitens der Hersteller zur Verfügung stehen.


Mehr dazu in der Sonderausgabe 2016 von Architektur+Technik in Zusammenarbeit mit buildup zum Thema "Digital Bauen"!


 


Hier setzt die SwissBIMLibrary an!

Es bedarf eines gemeinsamen Efforts für den Transfer der realen Produkte hin zu digitalen Bauproduktdaten. Hier setzt buildup an! Unser Ziel ist, in der digitalen Transformation als das Bindeglied für die Beteiligten entlang der Bau-Wertschöpfungskette zu wirken.


Netzwerk - Visionäre treffen auf Experten.Information - zentral und neutral verfügbar machen.

Produkt - suchen, finden organisieren.

SwissBIMLibrary - vom realen - zum digitalen Bauprodukt, hier werden Ihre Bauprodukte BIM-ready, für Ihr Projekt.
Hier finden Sie die richtigen Partner für Ihr Projekt. Wir vernetzen Akteure und schaffen Synergien, damit leistungsorientierte und massgeschneiderte Lösungen entstehen können.

SwissBIMLibrary - hier finden Sie digitale Bau- produkte für Ihr Projekt.

Wir machen Informationen zentral verfügbar und bieten Ihnen wertvolles Expertenwissen. Dies erleichtert den standardisierten Datenaustausch und ermöglicht eine effizientere Zusammenarbeit.
SwissBIMLibrary - macht Wissen zu Bausystemen, Produkten und dem Experten Know-how zur richtigen Zeit, am richtigen Ort verfügbar. Unsere umfassende Produkteplattform bietet Ihnen Zugang zu innovativen Lösungen und Herstellern und eröffnet Ihnen neue Kundenkreise.


In Zusammenarbeit mit der ETH und der Schweizer Bauwirtschaft wird die zentrale Schweizer BIM Bibliothek als national gefördertes Innovationsprojekt der Schweiz aufgebaut:
Die SwissBIMLibrary - die Plattform, die Akteure und Wissen zum Bauen vernetzt.


Transformation - vom realen zum digitalen Bauprodukt

Im Zuge der Digitalisierung werden auch die Bauprodukte digitalisiert: Sie stehen künftig als standardisierte BIM-Daten zur Verfügung und können für die geometrische und technische Planung in den Gebäudemodellen berücksichtigt werden. Von dieser Entwicklung können alle, Bauherren, Planer, Architekten, Ingenieure, ausführenden Unternehmungen und auch die rund 7500 kleineren, mittleren und grösseren Schweizer Bauteilhersteller profitieren.


Was ist BIM und wie kann BIM den Planungs-Prozess verbessern?

Im Vordergrund steht die Optimierung des Projekts entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Ohne den Einsatz neuer Informationstechnologien ist diese Optimierung und der intelligente Einsatz der Ressourcen nicht möglich.


Was ist BIM ?


BIM als eine Methode, ist die digitale Repräsentation der Realität. BIM ist die Methode, die global für das digitale Bauen eingesetzt wird. Dies mit der Folge, dass bereits in den frühen Phasen des Projekts modellbasiert geplant wird. Kern von BIM ist das «I», es geht also um die Information – und es ist egal, ob diese den Raum, das Bauteil oder das Bauprodukt im Gesamtmodell beschreibt. Das Modell dient der Visualisierung und somit der integrativen Zusammenarbeit für möglichst gute Lösungen.


Was ist ein BIM-Objekt ?


Die digitalen Daten als neues Baumaterial! Durch BIM wird ein Bauwerk zu einer Summe von spezifisch definierten Teilen, die Beziehungen zueinander haben und mit diesen ist die Summe mehr als die Addition der Teile. BIM-Objekte bilden die digitale Repräsentation der Bauprodukte.


Reale Bauprodukte, welche durch die Bauindustrie entwickelt und bereitgestellt werden, können nun digital beschrieben und dargestellt werden. Die Inhalte dieser Information können umfassend, strukturiert oder auch weniger strukturiert sein.


Die digitalen Daten als neues Baumaterial haben den Vorteil, dass sie, sind sie erst einmal erarbeitet, mehrfach eingesetzt werden können.


Die SwissBIMLibrary spielt in der rationellen Überführung der realen in digitale Produkte eine zentrale Rolle.


Sie, nicht die Digitalisierung verändern das Bauen

Wenn BIM der Informationsstandard ist, dann müssen auch die Bauprodukte BIM-ready sein! In kurzer Zeit werden alle Hersteller von Bauprodukten ihre Produkte und Systeme auch als digitale BIM-Objekte anbieten. Wenn diese aber nur über Herstellerwebseiten bereitgestellt werden, wird das Zusammensuchen sehr viel Zeit kosten. Schon für gedruckte Information waren Bibliotheken Horte des Wissens. In unserer digitalen schnelllebigen Zeit, in der auch die Produktdaten in immer kürzeren Zyklen erneuert werden und jeden Tag neue Produkte hinzukommen, sind BIM Libraries der zeitgemässe Sammeltopf für BIM Produkte. Vor allem werden die digitalen Abbildungen der realen Produkte so zentral verfügbar und damit suchbar, filterbar und vergleichbar.


BIM - der Informations-Standard für alle Beteiligten

Mit Building Information Modeling (BIM) setzt sich der Informationsstandard für alle Beteiligten durch, auch für Unternehmungen und Bauprodukthersteller. Die SwissBIMLibrary bietet allen Beteiligten über den gesamten Lebenszyklus, von der Bestellung, der Planung, der Realisierung bis in das Facility Management eines Bauwerks den problemlosen Zugriff auf die herstellerspezifischen BIM-Objekte.


Die Schlussfolgerung liegt auf der Hand: Die Unternehmungen, die Kompetenzen in «digitalem Bauen» besitzen, werden aufgrund ihres Vorsprungs an Wissen zukünftig das Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken entscheidend prägen und den Markt dominieren.


SwissBIMLibrary

Für die lokalen wie für die internationalen Hersteller stellt die rationelle Überführung der realen Produkte und ihrer oft nur wenig strukturierten Produktdaten in digitale Produkte eine wichtige Rolle, zugleich aber auch eine grosse Herausforderung.


Mit buildup, einem Spin-off der ETH Zürich, und in Zusammenarbeit mit der Schweizer Bauwirtschaft wird diese Bibliothek für die Schweiz aufgebaut: die SwissBIMLibrary. Hier werden Unternehmung, Systeme und Produkte gleich zu Beginn der Planung für die Entscheider, die Planer, die Bauherren und die Unternehmer sichtbar. Schnell und effizient wird es der Schweizer Bauwirtschaft gelingen mitzuhalten, bewährtes zu adaptieren und Leistungsvorteile am Markt zu platzieren. Hierzu möchten wir Sie einladen!


Relevant ist diese Weiterentwicklung für den Heimmarkt genauso wie für den Export, denn das «digitale Bauen» wird die Bauindustrie grenzüberschreitend umkrempeln. Die digitalen Daten stellen das neue Baumaterial dar, beeinflussen den Planungs- und Entscheidungsprozess von Beginn der Planung bis zum Betrieb der Bauwerke (LCC).


Hier setzt die SwissBIMLibrary an!


 


SwissBIMLibrary - die Angebote

Mit der Zeit werden alle Hersteller von Bauprodukten über reale BIM-Objekte verfügen und diese über die SwissBIMLibrary bereitstellen. Diese bilden die Grundlage der Informationsbeschaffung und greift somit in die Planungs- und Entscheidungsprozesse ein!


 


(Halb)automatischer Prozess


Die realen Produkte werden rationell in digialen Bauprodukt-Daten, BIM-Objekte transferiert und den Planern zur Verfügung gestellt. Dieser Transfer kann im Idealfall vollautomatisiert erfolgen - abhängig von den Ausgangsdaten zu den Produkten! Im Zuge der Produktparametrisierung werden auch Mediendaten und die Produkte untereinander verknüpft. Die digitalen Daten können nun vom Hersteller unterhalten, erweitert und auch aktualisiert werden. Je nach Strukturierung der Ausgangsdaten vom Hersteller funktioniert das vollautomatisch.


Reale Produkte - digital online verfügbar


Die buildup stellt mit der SwissBIMLibrary diese digitalen Bauprodukt-Daten online zentral zur Verfügung. Eine zentrale und breit angelegte Sammlung digitaler Produktdaten für die Beteiligten am Bauprojekt und den Bewirtschaftern. Diese Bauprodukt-Daten bilden die Grundlage für Planungs- und Entscheidungsprozesse vom Beginn der Planung bis zum Betrieb und Rückbau der Bauwerke und werden in der Digitalen Baudokumentation (LCC) mit verwendet oder referenziert.

Bau- und Bauprodukt-Standard


Nur wer alle Optionen kennt, findet die beste Lösung. Die Planer finden Produkte - den Anforderungen des Projektes folgend - für die beste Lösung. Entsprechend der Phase im Projekt ziehen sie sich BIM-Objekte, die den jeweiligen Informationsbedürfnissen entsprechen.
Vom Groben ins Feine. Somit grob in den frühen Phasen, um auch nicht zu viel verwalten zu müssen, und dann im Feinen und im Detail, bis auf das Produkt in den späteren Phasen.
So ist auch immer der Abgleich möglich, ob es dieses Produkt am Markt gibt und es den Anforderungen entspricht.

Einsetzbar - direkt in Standardanwendungen


Der Planer und Unternehmer verwendet diese Daten in seinen bestehenden Standardanwendungen wie Beispielsweise CAD, Berechunungs-, Ausschreibungs oder Kalkulationssoftware.
Diese Bauprodukt-Daten bilden Grundlage für Planungs- und Entscheidungsprozesse, vom Beginn der Planung bis Betrieb und Rückbau der Bauwerke und werden in der Digitalen Baudokumentation (LCC) mit verwendet oder referenziert.

Digitale Baudokumentation


BIM-Objekte mit herstellerspezifischen Produktinformationen zahlen sich nicht nur bei der Planung und Erstellung des Gebäudes aus, vielmehr wirkt sich dieses “Plus an Wissen” über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks positiv aus. Zubehör, Ersatzteile oder Wartungsinformationen können detailliert auf ein verbautes Produkt bezogen werden. Die Lebensdauer verlängert sich aufgrund optimaler Wartung (LCC).

Was dürfen die Bauherren, Architekten und Ingenieure, Unternehmer und Hersteller erwarten?

Die Konsequenz ist klar: Planer, Architekten und Ingenieure stellen um und nutzen das Potential von BIM als Chance. Als Resultat werden zwei Gebäude gebaut: zuerst das virtuelle, das im digitalen Modell optimiert und auf Fehler geprüft wird, und anschliessend das physische Pendant, das aufgrund der vorgängigen Qualitätsprüfungen fehlerarm realisiert wird.


Das Wissen der realisierenden Unternehmung und der produzierenden Industrie kann in den Planungs- und Bauprozess frühzeitig implementiert werden. Mit BIM erreicht die Planung im Gesamtprozess eine bis dato nie erreichte Qualität!


Worin liegt der Nutzen ?

Planer - Fachplaner
Architekten - Ingenieure Realisierende Unternehmen


In frühen Entwurfsphasen eines Gebäudes werden zahlreiche Festlegungen gemacht, die Komfort, Energie und Nachhaltigkeit über Jahrzehnte wesentlich beeinflussen. Neben Inputs von Fachplanern können Architekten und Bauherren die bereits in Schweizer Büros vorhandenen Werkzeuge nutzen, um die Qualität eines Gebäudes schon in frühen Entwurfsphasen zu simulieren. Diese Werkzeuge beruhen auf dem Einsatz von BIM-Objekten, die nicht nur geometrische Daten, sondern auch Informationen zu Mengen oder Kosten sowie sämtliche bauphysikalische Eigenschaften direkt hinterlegt haben.

Besteller - Bauherren
Betreiber - Facility Management


BIM beschreibt eine Methode zur optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden.
Mit dem Bestreben, die Herstellerinformationen zu einem Produkt automatisiert in BIM-Objekte zu injizieren, stehen die Informationen zum Produkt auch nach der Bauwerkserstellung über die kommenden Lebensphasen des Bauwerks (Nutzung, Rückbau) zur Verfügung. Zubehör, Ersatzteile oder Wartungsinformationen können detailliert auf ein verbautes Produkt bezogen werden. Die Lebensdauer verlängert sich aufgrund optimaler Wartung (LCC).
Informationen zur Bewirtschaftung und eine gute, am besten automatisierte Bauwerksdokumentation sind ein wichtiges Entscheidungskriterium für den Bauherrn. BIM mit Produktdaten zahlt sich nicht nur bei der Planung und Erstellung des Gebäudes aus, vielmehr wirkt sich dieses “Plus an Wissen” über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks positiv aus.

Hersteller - Lieferanten
Handel - Bau- Industrie


Der Aufwand der Produkt-Hersteller ihre realen Produkte als BIM-Objekte (digitale Daten) zur Verfügung zu stellen wird durch die (halb)automatischen oder auch vollautomatischen Prozesse massiv reduziert.
Nationale Ausprägungen müssen abgebildet werden, wenn diese auf dem Markt zur Verfügung stehen.  Hierfür sind standardisierte Prozesse erforderlich.
Der Aufwand der Produkt-Hersteller, ihre realen Produkte als BIM-Objekte (digitale Daten) zur Verfügung zu stellen, wird durch entsprechende Templates und die halb- oder vollautomatischen Prozesse massiv reduziert. Die Hersteller werden einerseits in der Erstellung und andererseits in der skalierbaren Bereitstellung der digitalen Daten für ein breites Netzwerk unterstützt. Die SwissBIMLibrary agiert als zentrale Plattform für die Bereitstellung der Daten und sorgt letztendlich dafür, dass die Produkte der Hersteller häufiger eingesetzt werden.

Digitalen Daten können mehrfach eingesetzt werden

Die heute schon hohe und in Zukunft noch steigende Nachfrage nach qualitativ guten BIM-Objekten verlangt nach einem einheitlichen, einsehbaren und zugleich standardisierten Prozess. Die Innovation bezogen auf die Erstellungsprozesse und Informationsaufbereitung führt dazu, dass in kurzer Zeit zunehmend eine Vielzahl von Herstellern Produktinformationen über reale BIM-Objekte, ihre Lösungen, Produkte und Systeme, in der SwissBIMLibrary anbieten werden.


Die Plattform für die Schweizer Bauwirtschaft

Die gemeinsame Plattform, in der man sich über Bauprodukte informieren kann und die systematisch nach Gruppen, Eigenschaften und Zusammenhängen herstellerübergreifend organisiert ist.


Hier setzt die SwissBIMLibrary an! Hier wird Ihre Unternehmung, Ihre Systeme und Produkte gleich zu Beginn der Planung für die Entscheider, die Planer, die Bauherren und die Unternehmer verfügbar


Partner - SwissBIMLibrary